« KOCHEN macht Schule»

« KOCHEN macht Schule»

Ziele der Sommerschule „KOCHEN macht Schule“:

  • Durch eine praktische und anwendungsbezogene Unterrichtsgestaltung Interesse an die nachhaltige Ernährungsbildung wecken;
  • deutsche Esskultur im Vergleich mit anderen Kulturen praesentieren;
  • Das Interesse an der deutschen Sprache und Kultur wecken und nähren.

In dieser Woche hatten die Kinder viel Neues aus der europäischen, asiatischen, amerikanischen Küche erfahren. Es ging um die gesunde Ernährung, um die Etikette und das Tischdekoration. Die Jugendlichen konnten selbst etwas Leckeres kochen, außerdem hatten sie ganz viele neue einfache Rezepte erhalten, um zu Hause mit den Eltern zusammen kochen zu können. Jeden Tag hatten die Kinder eine Kostprobe aus der Küche verschiedener Länder. Während der Schule hatten die Kinder sich mit der gesunden Ernährungspyramide befasst und dazu ihre eigenen Rezepte erfunden. Die Kinder hatten mitgeteilt, welche Gerichte sie am besten fanden und was sie nicht mögen. Die Kinder hatten auch viel Zeit in der frische Luft verbracht, im Park gespielt und natürlich Deutsch gelernt.

Die Zusammenarbeit in dem Rahmen dieses Projektes hat den Jugendlichen eine wunderschöne Gelegenheit gegeben, die deutschen Bräuche und Traditionen zu kennenzulernen und zu verstehen. Die Organisatoren wollten das Interesse an der deutschen Kultur und der deutschen Sprache wecken. Die Schulen für Kinder waren eine schöne Möglichkeit für die Entwicklung der Kreativität der Jugendlichen und ein gelungener Zeitvertreib.

Die Sommerschule hat im Rahmen des Projektes „Ethnische Schulen für Kinder 2017“ mit der Unterstützung des Ministeriums des Innern der Bundesrepublik Deutschland stattgefunden.

Description: Y:\logo\Bundes_logo(prozra4noe).png